Diagnostik bei schlafbezogenen Atmungsstörungen und beim Schnarchen

 

Schlaf mit Atemaussetzern - kardiorespiratorische Polygraphie zum Schlafapnoe-Screening

 

Bei Schnarchen, möglichen Atemaussetzern während des Schlafens und Verdacht auf eine Schlafapnoe kann ambulant eine kardiorespiratorische Polygraphie zur "Schnarchdiagnostik" durchgeführt werden. Dabei werden über eine Nacht die Atemströmung (nasal flow), die Atemgeräuschen (Schnarchen), die Sauerstoffsättigung im Blut mittels Pulsoxymeter, die Herzfrequenz, die Atembewegungen des Brustkorbes und des Abdomens (Bauchs) sowie die Körperlage aufgezeichnet. Die Auswertung ermöglicht eine Aussage zu dem AHI (Apnoe-/Hypopnoe-Index), der durchschnittlichen Anzahl an Atemstillständen über mindestens 10 Sekunden pro Stunde, zu einem eventuellen Sauerstoffabfall im Blut sowie ggf. einer Lageabhängigkeit der Atemaussetzer. Krankhaft ist ein AHI > 10/h mit einem charakteristischen episodischen Abfall der Sauerstoffsättigung des Blutes.

 

Zurück zur Übersicht Leistungsspektrum


HOMELEISTUNGSSPEKTRUMVERSCHIEDENESKONTAKTANFAHRTLINKSDATENSCHUTZERKLÄRUNG IMPRESSUM